Klassik

44. Reutlinger Kammermusik Zyklus - Liederabend

Di, 13. November 2018 20:00

Kleiner Saal
Ausverkauft
44. Reutlinger Kammermusik Zyklus - Liederabend

Hermine May,  Mezzosopran
Manuel Lange, Klavier

Einen bunten, abwechslungsreichen Liederabend gestaltet die in Reutlingen aufgewachsene Mezzosopranistin Hermine May, die sich nicht nur als Opernsängerin etabliert, sondern auch als Konzert- und Liedsängerin einen großen Namen gemacht hat. Einfühlsam begleitet am Klavier wird sie von Manuel Lange, der seine umfangreiche Erfahrung auch als Professor für Liedbegleitung und Liedgestaltung an der Musikhochschule Detmold an den künstlerischen Nachwuchs weitergibt. Mit Werken von Johannes Brahms, Richard Strauss, Giacomo Rossini und Henri Duparc spannen die beiden Interpreten einen weiten Bogen vom deutschen Klavierlied über italienische Lieder von Rossini hin zu den großartigen Mélodies eines Henri Duparc, die Glanzpunkte in der Geschichte des französischen Sololiedes darstellen.

Johannes Brahms 6 Lieder nach Texten von Heinrich Heine
Richard Strauss 5 Lieder op.15
Gioachino Rossini La Regata Veneziana 
Henri Duparc 4 Mélodies


Anspruchsvoll gab sich Johannes Brahms meist bei der Auswahl der Textdichter seiner mehr als 200 Lieder, die er im Laufe seines Lebens schuf. Eine Auswahl von Liedern auf Texte von Heinrich Heine, von „Es liebt sich so lieblich im Lenze“ bis hin zu „Der Tod, das ist die kühle Nacht“, zeigt die ganze Bandbreite der Empfindungen, die Brahms kongenial als Musik gestaltete. Auch Richard Strauss hat sein Leben lang Lieder komponiert. Mit den fünf Liedern op. 15 präsentiert Hermine May eine selten zu hörende Auswahl. Eine Rarität im Konzertleben ist auch Rossinis Tryptichon „La Regata Veneziana“. Es sind drei Lieder in venezianischem Dialekt, die den typischsten aller venezianischen Bräuche, den Ruderwettstreit, aus Sicht der Geliebten eines Ruderers kommentieren. Das Werk entstammt den „Alterssünden“ des Komponisten. Unter diesem Begriff versammelte er selbst die Werke, die er nach 40 (!) Opern für kammermusikalische Besetzungen komponierte.

Das Schaffen des französischen Komponisten Henri Duparc (1848-1933) kulminiert fast ausschließlich in seinen 13 Mélodies, die Glanzpunkte in der Geschichte des französischen Sololiedes darstellen. In jedem einzelnen Lied hat Duparc die Stimmung und den poetischen Reiz des Textes in vollendeter Weise musikalisch ausgedrückt, wobei er sich aparter harmonischer Wendungen und einer großen rhythmischen Prägnanz bediente und den vokalen und instrumentalen Ausdruck mitunter so steigerte, dass sie auch in der Klavierfassung den kammermusikalischen Rahmen zu sprengen scheinen. Mit 4 Mélodies präsentiert Hermine May eine Auswahl aus Duparcs Meisterwerken.

Das Abonnement ist ab Juli 2018 erhältlich,
umfasst 9 Konzerte und bietet viele Vorteile:
  • über 25 % Ermäßigung gegenüber Einzelkarten
  • ständig reservierter Platz
  • kein Bemühen um Einzelkarten
  • übertragbare Einzelkarten
  • 20% Ermäßigung auf zwei weitere Veranstaltungen des Kulturamtes in der laufenden Saison
  • Schüler und Studenten unter 28 Jahren erhalten gegen den entsprechenden Nachweis 50% Ermäßigung

Preiskategorie I     216,00 Euro
Preiskategorie II    187,00 Euro
Preiskategorie III   156,00 Euro

Das Abonnement ist nur erhältlich beim
Kulturamt
Wilhelmstraße 69
72764 Reutlingen
Tel. 07121 303 2834
kult.veranstaltungen@reutlingen.de


Einzelkarten erhalten Sie ab September 2018
Kleiner Saal

Preiskategorie I    Reihe 1 - 5      31,00 Euro
Preiskategorie II   Reihe 6 - 11    27,00 Euro
Preiskategorie III  Reihe 12 - 13  23,00 Euro


Top Angebot für Schüler und Studenten
10 Minuten vor Konzertbeginn gibt es alle verfügbaren Karten für je 6 Euro!


Vorverkaufsstellen:
  • GEA-Konzertbüro am Markt
  • Geschäftsstellen des Reutlinger General-Anzeigers
  • Bürger- und Verkehrsverein Tübingen
  • Henriette's Kult-Tour

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Reutlingen