Alle Corona-Informationen im Überblick Fine mit Maske
Konstantin Wecker: UTOPIA. Eine Konzertreise

Konstantin Wecker: UTOPIA. Eine Konzertreise


Piktogramm für Highlight
Highlight

Piktogramm für Konzert
Konzert

Samstag

30.10.2021

Piktogramm für die Startzeit

20:00 Uhr

Piktogramm für den Veranstaltungsort

Stadthalle Reutlingen
Großer Saal

Piktogramm für Ansteigende Bestuhlung
Ansteigende Bestuhlung

Piktogramm für Vorverkaufsstellen
Vorverkaufsstellen

Utopia heißt die neue Bühnenproduktion von und mit Konstantin Wecker, bei der Wecker sein Publikum auf eine sehr persönliche Suche nach Utopia mitnehmen wird, eine sehnsuchtsvolle Reise in eine herrschaftsfreie Welt. Zu hören sind neu komponierte Lieder (Alles Allen, Utopia) kombiniert mit (fast) vergessenen, aber noch immer gültigen Titeln (Revoluzzer, Und das soll dann alles gewesen sein), beliebten Wecker-Klassikern sowie eigenen Texten, Gedichten und Gedanken im Dialog mit solchen von geschätzten Weggefährt*innen, Künstler*innen, Autor*innen, Philosoph*innen und politischen Aktivist*innen.

„Nein, ich hör nicht auf zu träumen von der herrschaftsfreien Welt“ singt Wecker in seinem Lied Den Parolen keine Chance. Sein neues Programm führt diesen Gedanken nun konsequent weiter. Utopia ist eine musikalische Laudatio und ein leidenschaftliches künstlerisches Plädoyer dafür, das angeblich „nicht Realisierbare“ endlich möglich werden zu lassen, bevor die Realisten unsere Welt endgültig zerstört haben.

Ein Blick in deutsche Wörterbücher verrät viel über Macht und Herrschaft. Dort wird das Wort Utopie als eine „nicht realisierbare Idee“ bzw. als „Hirngespinst“ und das Adjektiv utopisch als „nach dem Unmöglichen strebend“ bezeichnet. Aber wer sagt eigentlich, dass eine Utopie „nicht realisierbar“ oder „unwirklich" sein sollte? Und wer hat definiert, dass ein in vielen Momenten schon gelebtes Utopia unmöglich ist? Es gibt keinen besseren Moment für Utopien als den gegenwärtigen: "Jeder Augenblick ist ewig“ singt Konstantin Wecker in seinem Lied SoScheeSchoA und sagt zu seinem Utopia-Projekt: „Wir müssen heute das Utopische gemeinsam suchen, denken, fordern, es leben und dafür handeln! Was wäre die Alternative angesichts der möglichen Vernichtung des gesamten Planeten?“

Auf diesem Weg braucht es gemeinsame Entdeckungen und Erlebnisse, die Mut machen, die eigene Angst und Ohnmacht zu überwinden: „Die Vertreter des Machbaren, Notwendigen, des angeblich Realistischen und einzig Realisierbaren hatten lange genug Zeit. Sie können nur zerstören. Ihre Show – oder besser gesagt, ihr Business – darf nicht weitergehen“, sagt Konstantin Wecker. „Es reicht!“ Für ihn ist es höchste Zeit für eine umfassende Laudatio, für eine Ode auf all jene Utopist*innen, die seit Jahrhunderten denunziert und verfolgt werden und die meistens ganz richtig liegen mit ihrer Kritik und ihren Visionen.

Utopia wird eine sehr persönliche und politische Zeitreise in Vergangenheit und Zukunft, um all die eigenen, fremden und kollektiven Sehnsüchte, Rebellionen, Ideen und gelebten Momente zu entdecken, in denen eine herrschaftsfreie Weltgesellschaft heute längst entsteht und lebendig wird.

Veranstalter:

SBEntertainment GmbH


Piktogramm mit Ausrufezeichen

Gemäß der aktuell gültigen Corona-Verordnung gelten für die Stadthalle Reutlingen (Änderungen vorbehalten):

  • Eintritt zum Haus nur für asymptomatische Besucher nach Vorlage eines 3G-Nachweises.
  • Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder noch nicht eingeschult sind, ist der Zutritt im Rahmen der verfügbaren und zulässigen Kapazitäten stets gestattet, sofern sie asymptomatisch sind.
  • Personen, die als Schülerin oder Schüler an den regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs teilnehmen, ist der Zutritt im Rahmen der verfügbaren und zulässigen Kapazitäten stets gestattet, sofern sie asymptomatisch sind. Dies gilt entsprechend, wenn der Zutritt oder die Teilnahme nur für immunisierte Personen gestattet ist. Die Glaubhaftmachung des Schülerstatus hat in der Regel durch ein entsprechendes Ausweisdokument zu erfolgen.
  • Maskenpflicht auf allen Wegen innerhalb der Stadthalle (auch am Sitzplatz)


Ihr Besuch

Piktogramm mit Stadtbiene mit Mundschutz

Hygieneregeln Hier finden Sie unser Merkblatt mit den Hygieneregeln für unser Haus. Hygieneregeln

Piktogramm für Saalpläne

Saalpläne Informationen zu Bestuhlungs- oder Raumplänen und Hinweisen für Menschen mit Behinderung finden Sie hier zum Download bereitgestellt. weiterlesen

Piktogramm für Ladesäule

Elektrotankstelle Tanken Sie bei uns auf, auch außerhalb von Veranstaltungen. weiterlesen


weitere Empfehlungen

Barclay James Harvest feat. Les Holroyd - TOUR 2023

Barclay James Harvest feat. Les Holroyd - TOUR 2023 Die Veranstaltung ist verlegt auf den 17.03.2023. Bereits gekaufte Karten für die abgesagten Termine vom 30.10.2020 bzw. 24.04.2021 bzw. 24.04.2022 behalten ihre Gültigkeit! Bitte wenden Sie sich für weitere Nachfragen an der Veranstalter SBEntertainment GmbH & Co. KG.

Vor 50 Jahren startete Barclay James Harvest um Gründer Les Holroyd in Oldham/Manchester ihre musikalische Reise. Die wohl subtilsten Vertreter des Classic-Rock-Genres fanden 1967 zusammen und begeistern seitdem mit schwermütigem Classic Rock und esoterischen Sphärenklängen. weiterlesen

Marshall & Alexander: Wir sagen DANKE & ADIEU! - VERSCHOBEN auf 29.10.2022

Marshall & Alexander: Wir sagen DANKE & ADIEU! - VERSCHOBEN auf 29.10.2022 Die Veranstaltung wurde vom 21.11.2020 auf den 19.10.2021 auf 29.10.2022 verschoben. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

Marc Marshall und Jay Alexander gehen nach über zwanzig erfolgreichen, gemeinsamen Jahren getrennte Wege. "Wer uns noch einmal gemeinsam und voller Leidenschaft als Duo auf der Bühne erleben, singen und sehen will, der muss sich beeilen, wir gehen in 2022 das letzte Mal gemeinsam auf die Bühne!"  weiterlesen

Gregor Meyle & Band: Clubtour 2022

Gregor Meyle & Band: Clubtour 2022 Nachholtermin: Die Veranstaltung wurde vom 20.11.2020 verlegt auf den 13.11.2021, der wiederum auf den 19.11.2022 verlegt wurde. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Es bleibt spannend rund um den Mann mit Gitarre, Brille und Hut. Die Sommerkonzerte mit großen Teilen der „Sing meinen Song-Band“ und einigen weiteren Champions-League-Musikern haben ja seit vielen Jahren Tradition. weiterlesen