Alle Corona-Informationen im Überblick Fine mit Maske
Kammermusik Zyklus

Kammermusik Zyklus

Junge Klassikstars Duo Martin


Piktogramm für Klassik
Klassik

Freitag

18.11.2022

Piktogramm für die Startzeit

20:00 Uhr

Piktogramm für den Veranstaltungsort

Stadthalle Reutlingen
Kleiner Saal


Piktogramm für Vorverkaufsstellen
Vorverkaufsstellen

Zwei Brüder aus der Nachbarstadt Tübingen, zwei Instrumente. Eine Laufbahn bahnbrechender als die andere. Der jüngere von ihnen, Lionel Martin, hat sich bereits am Violoncello einen internationalen Namen gemacht, tourt als Solist weltweit mit namhaften Orchestern sowie in verschiedensten kammermusikalischen Besetzungen. Seit April 2021 ist er SWR2 New Talent und wird drei Jahre lang mit Konzerten, Studioproduktionen, Radiosendungen und mehr gefördert, Sonderpreise bei verschiedenen Stiftungen, darunter der Deutschen Stiftung Musikleben und seit 2017 Förderung durch die Anne-Sophie Mutter Stiftung. Der ältere Bruder Demian etablierte sich während seines Klavierstudiums auch als Klavierkabarettist und Filmmusikkomponist. 2020 war das Duo aus Tübingen zu Gast bei Daniel Hopes Sendung Hope@Home und erregte damit internationale Aufmerksamkeit. Lassen Sie es sich nicht entgehen, wenn es heißt, die Spielfreude dieser jungen, begabten Musiker zu erleben. Mit einem russischen Programm bringen die beiden wichtige Werke des 20. Jahrhunderts für Violoncello und Klavier zu Gehör.

Ein Spätwerk aus dem Jahr 1949 ist die an schwelgerischen Melodien reiche Sonate für Violoncello und Klavier op. 119 von Sergej Prokofjew. Sie entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Cellisten Mstislaw Rostropowitsch, der sie auch uraufführte. Die 1. Cellosonate von Alfred Schnittke aus dem Jahr 1978 ist sein bekanntestes Kammermusikwerk, Pflichtstück bei zahlreichen internationalen Cello-Wettbewerben, darunter auch beim renommierten Tschaikowsky-Wettbewerb. Mit der Sonate für Violoncello und Klavier op. 19, Rachmaninoffs letztem Kammermusikwerk, das 1901 zeitgleich mit dem grandiosen 2. Klavierkonzert op. 18 entstand, runden die beiden jungen Interpreten ihr rein russisches Programm ab.

Veranstalter: 

Kulturamt der Stadt Reutlingen


Piktogramm mit Ausrufezeichen
  • Einlass ab 19.00 Uhr
  • Reihenbestuhlung


Ihr Besuch

Piktogramm mit Stadtbiene mit Mundschutz

Hygieneregeln Hier finden Sie unser Merkblatt mit den Hygieneregeln für unser Haus. Hygieneregeln

Piktogramm für Saalpläne

Saalpläne Informationen zu Bestuhlungs- oder Raumplänen und Hinweisen für Menschen mit Behinderung finden Sie hier zum Download bereitgestellt. weiterlesen

Piktogramm für Ladesäule

Elektrotankstelle Tanken Sie bei uns auf, auch außerhalb von Veranstaltungen. weiterlesen


weitere Empfehlungen

Württembergische Philharmonie Reutlingen

Württembergische Philharmonie Reutlingen Sirba Octet

  • Alexei Birioukov, Balalaika
  • Ariane Matiakh, Leitung
  • < weiterlesen

Württembergische Philharmonie Reutlingen

Württembergische Philharmonie Reutlingen >

  • Carl Maria von Weber, Ouvertüre und Marsch aus „Turandot“
  • Paul Hindemith, Sinfonie „Mathis der Maler“
  • Wolfgang Amadeus Mozart, Violinkonzert D-Dur KV 218
  • Paul Hindemith, Sinfonische Metamorphosen über ein Thema von Carl Maria von Weber
  • Bomsori Kim, Violine
  • Norichika Iimori, Leitung
  • < weiterlesen

    Württembergische Philharmonie Reutlingen

    Württembergische Philharmonie Reutlingen Mit freundlicher Unterstützung der RWT

    • Richard Rodgers, „Slaughter on Tenth Avenue“ (Arrangement Don Walker)
    • HK Gruber, „Frankenstein!!“ Ein Pandämonium für Chansonnier und Ensemble nach Kinderreimen von H.C. Artmann
    • Kurt Weill, „Die sieben Todsünden“. Ballet Chanté nach Bertolt Brecht

     

    • Katharine Mehrling, Gesang 
    • Horst Maria Merz, Chansonier
    • Singer Pur
    • Jakob Brenner, Leitung
    • < weiterlesen